Yacht Charter im Saronic und Argolic Golf.
Das segeln im Saronic- und Argolic Golf ist wie eine Reise im Paradies. Die zahlreichen Inseln sind sehr unterschiedlich, reizend und interessant. Das super Klima , das glasklare türkisgrüne Wasser ist sehr beruhigend. Es wirkt sehr entspannend auf alle Sinne.Die Kykladen sind die zentrale Inselgruppe um Delos, die alte Mitte des Handels und der Anbetung. Man spricht auch von den „Kyklio-Ringen

 

 

 
 
 

Segeln zwischen den Inseln der Kycladen.

Die Ägäis auch Kykladen genannt ist mit den dortigen Inseln eines der schönsten und reizvollsten Segelreviere Weltweit. Tolle Buchten, schroffe Gebirge, reizende Häfen und in den Tavernen schmackhaftes Essen und Trinken. Land und Leute kennen lernen und die dort sehr zahlreichen Sehenswürdigkeiten (Altertümer) besichtigen ist Pflicht.Die im glasklaren Wasser ringförmig verstreuten Inseln haben alle ihren eigenen Charakter und laden zum entdecken ein. Hier eine Auflistung der wichtigsten Inseln: Amorgos, Anafi, Andros, Antiparos, Delos, IOS, Kea, Kimolos, Kythnos, Milos, Mykonos, Naxos, Paros, Santorini, Serifos, Sifnos, Syros, Tinos, Folegandros.   Ohne die vielen kleinen und unbewohnten Inselchen.

 
 
 
 
 
 


 

Wind in den Kykladen.

Der berühmte Wind in den Kykladen im Sommer ist der Meltemi. Der von N/NW wehende Wind beginnt meistens im Juli und kann bis Ende August andauern. Wann er auftritt ist nicht voraus zu sehen. Es kann sein, dass er 1-3 Tage ohne Unterlass weht, ebenso kann es sein, dass er bis zu 2 Wochen weht. Die Windstärke kann 5-8 Beaufort betragen. Jedoch verliert er meisten in der Nacht an Stärke, da er thermische Bestandteile aufweist die am Tag wieder ansteigen.

 

 

 

Yachthafen & Ausgangspunkt:

Alimos/Kalamaki (Athen)

Der Jachthafen Alimos der in der Saronikos Bucht liegt, ist der größte Jachthafen auf dem Balkan, er beleg eine vorherschende Position im Attica-Bassin. Der Alimos Jachthafen hat 1.100 Anlegeplätze zum festmachen.Mit einem Expressbus (X97) der alle 15 Minuten abfährt oder einem Taxi erreicht man vom Flughafen Athen  den Hafen in ca. 50 Minuten. Wasser & Elektrizität gibt es auf dem Pier kostenlos. Kraftstoff wird am Pier durch einen Tankwagen geliefert. Toilette und Dusche sind vorhanden.Ebenso befindet sich auf dem Hafengebiet eine Snackbar/Café. Kiosk, Supermarkt und Taverne sind direkt am Hafen zu finden. Der Hafen ist Ausgangspunkt zu den Inseln: Kea, Syros, Tinos, Mykonos, Paros, IOS, Santorini, Folegandros, Milos, Sifnos, Serifos, Kithnos.


 
Lavrion


Lavrion mit seinen zwei Häfen liegt ca. eine Stunde südöstlich vom Flughafen Athen. Lavrion kann ebenfalls mit dem Bus oder dem Taxi erreicht werden.Wasser, Elektrizität und Kraftstoff gibt es im Hafen. In der Nähe der Häfen gibt es Kiosk, Supermärkte und Tavernen.Der Hafen ist auch Ausgangspunkt zu den Inseln: Kea, Syros, Tinos, Mykonos, Paros, IOS, Santorini, Folegandros, Milos, Sifnos, Serifos, Kithnos usw.